SZ: „Ende des Schweigens“

Die Süddeutsche vom heutigen 29.10.08 kündigt heute unter dem Titel „Ende des Schweigens. Vortrag über Rosenheimer Firmen.“ (S. 35) die Veranstaltung an. Der Bericht enthält schon einmal einen Vorgeschmack auf die heutige Veranstaltung. Wir zitieren.

Ende des Schweigens
Vortrag über Rosenheimer Firmen in der NS-Zeit

Lange hat der Gründer des heute größten Unternehmens in Rosenheim nicht gebraucht, bis er sich als Mitglied 1724236 registrieren ließ. Am 1.Mai 1933 folgte Anton Kathrein senior dem Ruf des Führers […]
Neben dem Antennenhersteller Kathrein hat sich Weber mit der Verlegerfamilie Döser beschäftigt. Vor dem Krieg war Döser, Großvater des heutigen Verlegers Oliver, ein einfacher Angestellter. Wenige Jahre danach war er beteiligt an dem Rosenheimer Verlag, der heute mit sieben Lokalzeitungen, zwei Anzeigenblättern und zwei Radiosendern ein fast uneingeschränktes Monopol in der Region besitzt. […] Er wurde als „Belasteter“ in zweiter Instanz dazu verurteilt, ein Viertel seines Vermögens abzugeben und auf viele bürgerliche Ehrenrechte zu verzichten. […]
Die heutigen Firmenchefs halten Anton Kathrein […] und Oliver Döser, Leiter des OVB Medienhauses, halten es wie ihre Vorfahren: Sie schweigen. Man wolle sich zu diesem Thema nicht äußern, heißt es.

l
Der vollständige Artikel ist von der Süddeutschen Zeitung zeitweise in das Online-Angebot aufgenommen worden. Er wird bei Indymedia zweimal referenziert: 1
2 – pdf (176kB)


2 Antworten auf “SZ: „Ende des Schweigens“”


  1. 1 name 30. Oktober 2008 um 10:57 Uhr
  2. 2 Administrator 30. Oktober 2008 um 12:50 Uhr

    Vielen Dank für den Hinweis. Er wurde in den Artikel eingearbeitet.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: